Faszination Israel

Und trotzdem bleiben wir in Hebron

Send by email
Die Ariel Familie lebt mit ihren drei Töchtern in Hebron. Amichai Ariel betreibt dort ein kleines Weingut. Unweit von ihrem Haus verläuft die Grenze zum nächsten arabischen Dorf. Dort klettert im Juni 2016 ein 17 jähriger Araber über den Zaun und dringt in das Haus der Ariels ein. Nur die 13-jährige Tochter Hallel ist zuhause, sie schläft in ihrem Kinderzimmer. Der Araber endeckt und ermordet sie mit vielen Messerstichen. Trotz diesem furchtbaren Anschlag, denken die Ariels nicht daran, von dort wegzuziehen.

Ausstrahlung vom 20. November 2017