Alijah

in
DruckversionSend by email

Alijah

Seit Beginn der 1980er Jahre hat die ICEJ zehntausenden Juden geholfen, bei ihrer Einwanderung nach Israel (hebräisch „Alijah“) politische und geografische Hürden zu überwinden. Protestkundgebungen vor sowjetischen Botschaften weltweit gehörten ebenso zu den Tätigkeiten der ICEJ wie die Finanzierung von Flügen für einwanderungswillige Juden aus der ehemaligen Sowjetunion. Auch Bustransporte zu den Flughäfen wurden und werden von der ICEJ organisiert und finanziert, z.B. in Weißrussland, der Ukraine und in anderen Ländern.

Beim ICEJ-Laubhüttenfest 2019 feierten wir mit 150.000 unterstützten Olim (Neueinwanderern) einen Meilenstein in unserer Alijah-Arbeit. Mittlerweilekonnten mit Hilfe der ICEJ und deren Freundeskreis weltweit mehr als 160.000 jüdische Neueinwanderer aus aller Welt in ihre Heimat Israel zurückkehren (Stand: Juni 2020).

Wenn Sie für Alijah spenden möchten, klicken Sie bitte hier

Die ICEJ arbeitet in abgelegenen Gebieten Sibiriens, in ehemaligen Sowjetrepubliken sowie in Nord – und Südamerika, um die jüdische Bevölkerung zu ermutigen, ins Land Israel zurückzukehren. Aktuell unterstützen wir besonders die Alijah aus der ehemaligen Sowjetunion und aus Äthiopien.

Ausgewählte Artikel zum Thema Alijah:

Ein Wunder: Corona-Krise kann Alijah nicht stoppen

ICEJ feiert 30 Jahre Alijah-Flüge

40 Jahre Alijah-Projekte

Ein Bericht zur Äthiopischen Alijah