Die äthiopische Alijah geht weiter!

1.400 äthiopische Juden innerhalb eines Jahres in Israel erwartet

DruckversionSend by email
Posted on: 
8 Jun 2017 (All day)
Die äthiopische Alijah geht weiter!

Erstmals sind Anfang Juni nach acht Monaten der Verzögerungen 70 äthiopische Juden nach Israel gekommen, deren Flüge die ICEJ Dank der Spenden von Christen aus aller Welt, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz, finanzieren konnte. Die Neuankömmlinge wurden von Verwandten, Freunden und Mitarbeitern der ICEJ sowie der Jewish Agency, mit der die ICEJ eine jahrzehntelange, vertrauensvolle Partnerschaft verbindet, freudig am Flughafen in Tel Aviv willkommen geheißen. Viele Familien mussten jahrelang auf die Wiedervereinigung mit ihren Lieben in Israel warten. Entsprechend emotional waren die Begrüßungsszenen am Flughafen!

© Foto: ICEJ, Begrüßungsszenen am Flughafen, 6. Juni 2017

Freudiges Wiedersehen

Dutzende Familienmitglieder warteten mit Blumen, Luftballons und Israelfahnen auf die Ankunft ihrer Kinder, Neffen, Tanten, Onkel und Großeltern. Manche mussten zehn bis 25 Jahre warten, bis sie ihre Lieben wieder in die Arme schließen konnten. „Wir haben so lange gewartet und nun ist die Familie endlich wieder vereint“, sagte Malaso Bardokai gerührt gegenüber Ynetnews. Er nahm seine Tochter in Empfang, die er zuletzt vor zehn Jahren gesehen hatte.

„In den kommenden Wochen erwarten wir weitere sehr tränenreiche und freudige Wiedervereinigungen von äthiopisch-jüdischen Familien am Ben-Gurion-Flughafen in Tel Aviv“, erklärte ICEJ-Präsident Dr. Jürgen Bühler. „Manche dieser Familien waren mehr als 20 Jahre lang getrennt. Es ist eine große Ehre für uns, dabei mitzuhelfen, sie nach Israel, in ihr jüdisches Heimatland, zurückzubringen.“

Rund 9.000 äthiopische Juden warten noch in der nordäthiopischen Stadt Gondar und in Addis Abeba darauf, nach mehr als 2.500 Jahren im Exil in das Land ihrer Vorväter heimkehren zu können. Im November 2015 beschloss die israelische Regierung, sie in Etappen bis 2020 nach Israel zu holen. Am 9. Oktober 2016 kamen endlich die ersten 63 äthiopischen Juden in Israel an, deren Flüge ebenfalls von der ICEJ und christlichen Freunden weltweit gesponsert wurden.

Helfen Sie mit!

Die ICEJ hat sich verpflichtet, die Flüge für 1.400 äthiopische Juden, die nun innerhalb eines Jahres nach Israel kommen sollen, zu sponsern. Ein Flugticket nach Israel kostet zirka 800 Euro pro Person. Zudem unterstützen wir in Israel Integrationsprojekte, in denen die äthiopischen Neueinwanderer die neue Sprache und Kultur vermittelt bekommen. „Aufgrund der gewaltigen Unterschiede zwischen Äthiopien und Israel u.a. in den Bereichen Kultur, Bildung und Technologie, stehen die äthiopischen Juden vor größeren Herausforderungen als andere Neueinwanderer, in Israel Fuß zu fassen, und sind häufig gefährdet, gesellschaftlich abzurutschen“, erklärte Nicole Yoder, Direktorin der ICEJ-Sozialabteilung in Jerusalem. „Sie brauchen ganz besonders unsere Unterstützung!“

Bitte helfen Sie uns, als Christen aus Deutschland besonders vielen äthiopischen Juden nach 2.700 Jahren im Exil die Heimkehr ins Land ihrer Vorväter zu ermöglichen! Übernehmen Sie als Hauskreis oder Gemeinde die Finanzierung eines oder mehrerer Flugtickets oder eines Teilbetrags. Als Verwendungszweck bitte „Alijah Äthiopien“ angeben. Herzlichen Dank!

Zum Spendenportal

ICEJ Deutschland                                                       ICEJ Österreich
IBAN: DE63 5206 0410 0004 0202 00                           IBAN: AT34 2032 0174 0070 0370
BIC: GENODEF1EK1                                                     BIC: ASPKAT2LXXX

ICEJ Schweiz
Bankverbindung: Postkonto 60-719578-3
IBAN: CH44 0900 0000 6071 9578 3