Orte in Südisrael nahe Gaza danken ICEJ für Unterstützung

ICEJ spendet 7 Schutzbunker, 17 Löschanhänger

DruckversionSend by email
Posted on: 
5 Okt 2018 (All day)
Orte in Südisrael nahe Gaza danken ICEJ für Unterstützung

© Foto: ICEJ, ICEJ-Mitarbeiter übergeben den neuen Schutzbunker in Kibbuz Magen, darunter Gabriela und Daniel Hess von der ICEJ-Schweiz (3.+4.v.l.).

Im Kibbuz Magen nahe der Grenze zum Gazastreifen in der Eschkol-Region ist der Internationalen Christlichen Botschaft Jerusalem (ICEJ) am Dienstag für ihre Unterstützung südisraelischer Orte angesichts des Terrors aus Gaza gedankt worden. Seit Ende März lassen Terroristen aus dem Gazastreifen fast täglich brennende Drachen und Ballons nach Israel fliegen, um Felder, Wälder und offene Flächen in Brand zu setzen. Die Feuer haben bereits enormen Schaden angerichtet und tausende Hektar Ackerland und Plantagen zerstört. Zudem feuerten Terroristen auch diesen Sommer wiederholt massiv Raketen auf den Süden Israels ab. Die ICEJ reagierte, indem sie 17 geländegängige Löschanhänger spendete, mit denen die Feuer schnell erreicht und gelöscht oder eingedämmt werden können. Zudem wurden sieben transportable Stahlschutzbunker in israelischen Ortschaften entlang der Gaza-Grenze aufgestellt, darunter einer neben einem Jugendsportclub im Kibbuz Magen. Sechs der Bunker wurden Dank der Großspende einer Familie von der ICEJ-Schweiz finanziert.

„Diese Schutzbunker und Löschanhänger schützen nicht nur unsere Leute und unsere Lebensgrundlagen“, erklärte Bürgermeister Gadi Yarkoni. „Sie geben uns auch emotionale Sicherheit. Wir sind der ICEJ so dankbar, dass sie uns in der Stunde unserer Not diesen Sommer geholfen hat.“ „Es ist eine unserer Kernaufgaben, für Israelis da zu sein, wenn ihr Krisen und Herausforderungen gegenübersteht“, erklärte ICEJ-Präsident Dr. Jürgen Bühler. „Unsere Hilfe soll sicherstellen, dass ihr eure Kinder täglich mit innerem Frieden zur Schule und in den Sportclub schicken könnt und wisst, dass sie sicher sein werden. Wir bewundern die Standhaftigkeit der Bewohner dieser Region, wie ihr stark geblieben seid während der Jahre des Raketenbeschusses und jetzt der Brandanschläge.“

Wenn Sie der ICEJ helfen wollen, die Menschen in Südisrael im Kampf gegen Terrorbrände und Raketen zu unterstützen, geben Sie als Verwendungszweck bitte "ICEJ-Hilfsfond für Israel" an, herzlichen Dank!

Zum Spendenportal

ICEJ Deutschland
IBAN: DE63 5206 0410 0004 0202 00
BIC: GENODEF1EK1

ICEJ Österreich
IBAN: AT34 2032 0174 0070 0370
BIC: ASPKAT2LXXX

ICEJ Schweiz
Bankverbindung: Postkonto 60-719578-3
IBAN: CH44 0900 0000 6071 9578 3